„Optische Täuschungen und Knobelei“: Ausstellung von Auszubildenden und Schülern

Montag 16.3.2015 – Freitag 20.3.2015, 7.45 – 16.30 Uhr, Neumarkt 

wir Dinge wahrnehmen, hängt von der Fähigkeit unseres Gehirns ab, die von den Augen erfassten Informationen zu verarbeiten. Dabei können uns unsere Sinne aber auch in die Irre führen: Bei „optischen Täuschungen“ wirken gleiche Gegenstände unterschiedlich groß, gleiche Farben heller oder dunkler, gerade Linien schief – oder wir sehen Dinge, die überhaupt nicht da sind. Wie ist das möglich?
Unsere Auszubildenden (Metall) der internen, durch die Agentur für Arbeit geförderten, Reha-Ausbildung erarbeiteten in Zusammenarbeit mit SchülerInnen unserer Offenen Ganztagsschule des Sonderpädagogischen Förderzentrums Neumarkt verschiedene Ausstellungsstücke und Informationen zum genannten Thema.
Das Ergebnis kann – mit und ohne Voranmeldung – besichtigt werden im großen Empfangsbereich unseres neuen Gebäudes in der Regensburger Straße 91.
Bei größeren Gruppen empfiehlt sich eine Voranmeldung unter 09181 / 26 81-12.


Diesen Beitrag teilen