„Wenn das Gehirn nicht richtig tickt…“

Mittwoch, 18. März, 18-20 Uhr, Marmorsaal, Nürnberg

Vortragsabend in Kooperation mit dem Klinikum Nürnberg

Wahrnehmen, Denken, Handeln – alles passiert im Gehirn. Diese hellgraue, weiche Masse in unserem Kopf kann wahre Wunder vollbringen. Dazu besitzt sie geschätzt etwa 100 Milliarden Nervenzellen, die durch etwa 100 Billionen Synapsen eng miteinander verbunden sind. Die Länge aller Nervenbahnen des Gehirns eines Erwachsenen beträgt etwa 5,8 Millionen Kilometer. Das entspricht dem 145-fachen Erdumfang.
Marmorsaal_2014_DSC_00800
Da kann es schon einmal Fehlschaltungen geben – auch aufgrund von Krankheiten. Je nachdem, wie groß die Folgen dieser Fehlschaltungen sind, verlässt der Betroffene in den Augen seiner Mitmenschen den Bereich der Normalität. Wahlweise heißt es dann „Du hast ein Rad ab, einen Sprung in der Schüssel oder nicht alle Tassen im Schrank“ oder ganz einfach: „Du tickst doch nicht richtig“.

Drei Experten und eine Expertin des Klinikums Nürnberg beleuchten, was dahinter stecken kann, wenn das Gehirn nicht mehr so tickt, wie es eigentlich sollte und was man dagegen tun kann.

Herlitz_Web
Was kann denn am Essen so schwierig sein? – Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen
Dr. Viktor Herlitz,
Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter, Klinikum Nürnberg

 

 

Brandl_Web Das Chaos im Kopf –
ADHS bei Erwachsenen Dr. Christina Brandl,
Psychologin in der ADHS-Ambulanz,
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum Nürnberg

 

 

Steiner_Web Hirntumore –
eine tickende Zeitbombe im KopfProf. Hans-Herbert Steiner,
Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie,
KIlinikum Nürnberg

 

 

Erbguth_Web Migräne –
schmerzhaftes Gewitter im GehirnProf. Dr. Frank Erbguth,
Chefarzt der Klinik für Neurologie,
Klinikum Nürnberg


Diesen Beitrag teilen