Lothar Ludwig

10 Jahre brainWEEK10 Jahre Internationale Woche des Gehirns (brainWEEK) – welch eine Zeit. 10 Jahre Zeit, sich mit unserer Schaltzentrale, dem Gehirn, auseinanderzusetzen. Wir haben als Betroffene und betroffene Angehörige gelernt diesem wichtigsten Teil des menschlichen Daseins mehr Augenmerk zu schenken.

Die Betroffenen und die Angehörigen bedanken sich für 10 Jahre Aufklärung. Es ist eine herausragende Initiative gewesen, die brainWEEK nach Deutschland zu holen. Dafür gebührt Herrn Karl-Eugen Siegel, Initiator der brainWEEK in Deutschland und dem Team, die ihn seit Jahren unterstützen, Respekt und Anerkennung.

Seit einem Jahrzehnt beteiligen sich immer mehr an dieser Initiative und gestalten Veranstaltungen, um das Thema einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Im letzten Jahr wurde als Thema „Von Null auf Hundert“ gewählt. Vieles ging uns als Mitglieder durch die Köpfe und es war erstaunlich was sich daraus entwickelte.
Was aber geschieht wenn das Gehirn von „Hundert auf ….?“ durch ein Schädelhirntrauma, einen Schlaganfall, eine Sauerstoffunterversorgung abstürzt? Sind wir auf solche Ereignisse vorbereitet? Nein, das sind wir nicht! Also lassen Sie uns gemeinsam etwas zur Wissensvermittlung leisten.

Bedanken wir uns für alle Initiativen, Aktivitäten und Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Woche des Gehirns. Wir wünschen eine positive Entwicklung für die nächsten 10 Jahre und rufen den Institutionen und Menschen zu: Macht mit – es geht um jeden Einzelnen! Helfen wir durch unser Verhalten dieser Initiative den Rücken zu stärken, denn damit helfen wir allen Betroffenen und den betroffenen Angehörigen.

Lothar Ludwig

Bundesvorsitzender
SHV – FORUM GEHIRN e.V.


Diesen Beitrag teilen